Allgemeine Geschäftsbedingungen der TRENDpunkt UG
Lizenznehmer Domain .land.mv (Version 3 vom 01.03.2017)
Fortsetzung der Geschäftsbedingungen der TRENDpunkt UG (Seite 2):

§ 5 Kündigung
(1) Eine Kündigung zum Ende einer Laufzeit ist nicht explizit erforderlich. Der Registrierungszeitraum für eine Domain verlängert sich nicht automatisch. Sofern die Folgerechnung für den jeweils folgenden Registierungszeitraum von einem Jahr nicht fristgerecht bezahlt wird, gilt der Registrierungsvertrag automatisch als beendet. Die betreffende Domain wird daraufhin zeitnah diskonnektiert und nach Ablauf von vier Wochen zur Neuregistrierung freigegeben.
(2) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt. Für TRENDpunkt liegt ein wichtiger Grund insbesondere vor, wenn
a) die Domain als solche eine offenkundig rechtswidrige Aussage enthält oder
b) der Kunde sich durch Abgabe einer schriftlichen, uneingeschränkten und strafbewehrten Unterlassungserklärung verpflichtet hat, die Domain nicht zu nutzen, oder er zu einer entsprechenden einstweiligen Verfügung eine Abschlusserklärung abgegeben hat oder ein entsprechendes rechtskräftiges Hauptsacheurteil gegen ihn ergangen ist oder
c) in einem rechtskräftigen Hauptsacheurteil festgestellt ist, dass die Registrierung der Domain für den Kunden die Rechte Dritter verletzt, oder der Kunde zu einer entsprechenden einstweiligen Verfügung eine Abschlusserklärung abgegeben hat oder
d) die Registrierung der Domain für den Kunden ohne Rücksicht auf ihre konkrete Nutzung ganz offenkundig Rechte Dritter verletzt oder sonst rechtswidrig ist oder
e) der Kunde wesentliche Vertragspflichten nachhaltig verletzt hat und nach Mahnung und Fristsetzung weiterhin verletzt.
(3) Im Falle einer außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund durch TRENDpunkt besteht für den Kunden kein Anspruch auf Beantragung einer kostenlosen Ersatzdomain.
(4) Sofern der zur Kündigung berechtigende Grund nicht durch TRENDpunkt verschuldet worden ist, erfolgt bei einer vorzeitigen Kündigung keine - auch nicht anteilige - Erstattung der bereits gezahlten Domainentgelte.
(5) Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
(6) TRENDpunkt ist berechtigt, die Domain des Kunden nach Vertragsbeendigung freizugeben. Mit der Freigabe erlöschen alle Rechte des Kunden aus der Registrierung spätestens.
§ 6 Haftung
(1) TRENDpunkt haftet nur für solche Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von TRENDpunkt oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von TRENDpunkt beruhen, sowie bei verschuldeter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht weder vorsätzlich noch grob fahrlässig, haftet TRENDpunkt höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, in der Regel bis zur Höhe des Domainentgelts für ein Jahr.
(2) Die Beschränkungen des Abs. 1 gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von TRENDpunkt oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von TRENDpunkt beruhen.
(3) Die Haftung wegen zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.
(4) Sämtliche Ansprüche auf Schadensersatz verjähren innerhalb eines Jahres ab dem Zeitpunkt, in welchem der Kunde Kenntnis von Schaden und Schädiger erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen können.
§ 7 Aufrechnung; Zurückbehaltung
(1) Der Kunde kann gegenüber Forderungen der TRENDpunkt nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.
(2) Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur wegen unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Ansprüche gegenüber TRENDpunkt geltend machen.
§ 8 Datenschutz
TRENDpunkt erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Kunden ohne weitergehende Einwilligung, soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind.
§ 9 Rechtswahl und Gerichtsstand
(1) Der Vertrag unterliegt deutschem Recht.
(2) Für Unternehmer und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland ist München ausschließlicher Gerichtsstand. TRENDpunkt kann den Kunden auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagen.


< Zurück zur Seite 1 der Geschäftsbedingungen

< Zur Startseite (Domainantrag)












Standard oder Premium?

Wenn nicht anders angezeigt, handelt es sich immer um "Standard"-Domains.

Diese Domains können ab einer Laufzeit von einem Jahr registriert werden.

Wird "Premium" angezeigt, ist die erste Registrierung nur ab 5 Jahren Laufzeit möglich.

Danach kann jährlich verlängert werden.

Beispiel: zeitung (.land.mv)

Die Jahresgebühr für Standard- und Premiumdomains bleibt dabei gleich.


Aktuelle News

13.03.2017 Rostock

Land.MV mit neuem Lizenznehmer und Preisreduzierung.

Ab sofort gibt es unsere Landesdomain für nur EUR 79,00 pro Jahr!


© 2017 - TRENDpunkt UG (haftungsbeschränkt), NL: Doberaner Str. 15, 18057 Rostock, Deutschland, (DE-MV, Mecklenburg-Vorpommern) - Webdesign by WEBelemente | Impressum |