Allgemeine Geschäftsbedingungen der TRENDpunkt UG
Lizenznehmer Domain .land.mv (Version 3 vom 01.03.2017)
Die TRENDpunkt UG (haftungsbeschränkt), im Folgenden: TRENDpunkt, erbringt ihre sämtlichen Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen:

§ 1 Zustandekommen des Vertrages
(1) Der Kunde übermittelt TRENDpunkt den Domainantrag unmittelbar, indem er den hierfür auf der Website www.domain.land.mv bereitgestellten Auftragsformularbogen vollständig ausfüllt und TRENDpunkt übermittelt. Der Antrag kann nur online gestellt werden.
(2) Der Domainantrag gilt immer jeweils tagesgenau für ein Jahr, beginnend mit dem Tag des Antrags.
(3) TRENDpunkt wird den Antrag zeitnah annehmen oder ablehnen. Der Antrag gilt als angenommen, wenn die beantragte Domain für den Antragsteller freigeschaltet und hierfür eine Rechnung vorgelegt wurde. Der Antrag gilt als abgelehnt, wenn nicht innerhalb von 14 Tagen eine Freischaltung oder Rechnungsstellung erfolgt ist. TRENDpunkt kann den Antrag auch per Mail oder Post annehmen oder ablehnen.
(4) Der Vertrag kommt erst mit der fristgerechten Bezahlung der Rechnung durch den Antragssteller zustande.
(5) TRENDpunkt ist berechtigt, die Konnektierung einer Domain erst nach Zahlung des Domainentgeltes vorzunehmen.
§ 2 Rechte und Pflichten von TRENDpunkt
(1) TRENDpunkt nimmt die Domain(s) und ihre technischen Daten in die Nameserver für die Domain land.mv auf (Konnektierung). Dies gilt nicht, wenn die technischen Daten zur Konnektierung nicht geeignet sind oder aufgrund der dahinter stehenden technischen Konfiguration zu einer übermäßigen Belastung der Nameserver führen würden.
(2) Erfolgreich registrierte Domains werden von TRENDpunkt während der bezahlten Laufzeit solange und insoweit aufrecht erhalten, wie der Vertrag nicht insgesamt oder teilweise durch den Kunden oder aufgrund verbindlicher Entscheidungen in Domainstreitigkeiten wirksam gekündigt wird.
(3) TRENDpunkt ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob die vom Kunden beantragte(n) Domain(s) frei von Rechten Dritter sind.
(4) TRENDpunkt ist ebenfalls nicht verpflichtet zu prüfen, ob die Internet-Präsenzen des Kunden gegen Gesetz, die guten Sitten oder Rechte Dritter verstoßen. Erlangt TRENDpunkt Kenntnis von solchen Rechtsverstößen, ist TRENDpunkt berechtigt, die Domain des Kunden unverzüglich zu sperren.
(5) TRENDpunkt übernimmt keine Gewähr dafür, dass die zugeteilte(n) Domain(s) auf Dauer Bestand haben.
(6) Solange der Kunde selbst zu einer Domain noch keine Inhalte bereitstellt, ist TRENDpunkt berechtigt, eigene Inhalte wie Werbung für sich oder Dritte einzublenden.
§ 3 Pflichten des Kunden
(1) Der Kunde versichert mit dem Domainantrag, dass seine darin enthaltenen Angaben richtig sind und er zur Registrierung bzw. Nutzung der Domain(s) berechtigt ist, insbesondere, dass durch die Registrierung und die beabsichtigte Nutzung der Domain(s) weder Rechte Dritter noch allgemeine Gesetze verletzt werden.
(2) Der Kunde prüft sofort nach Registrierung die veröffentlichten Angaben und teilt TRENDpunkt etwaige Korrekturen sowie spätere änderungen der an TRENDpunkt übermittelten Daten jeweils unverzüglich mit.
(3) Der Kunde ist verpflichtet, auf der/den Domain/s von ihm eingestellte Inhalte als eigene Inhalte unter Angabe seines vollständigen Namens und seiner Anschrift zu kennzeichnen. Auf etwaig bestehende, darüber hinausgehende Informationspflichten nach § 7 Teledienstegesetz wird hingewiesen.
(4) Der Kunde verpflichtet sich, keine pornographischen oder gewaltverherrlichenden Inhalte und keine auf Gewinnerzielung gerichteten Leistungen anzubieten oder anbieten zu lassen, die pornographische und/oder erotische oder gewaltverherrlichende Inhalte zum Gegenstand haben.
§ 4 Domainentgelte und Zahlung
(1) Die Domainentgelte betragen derzeit 79,00 EUR jährlich. Die Preise beinhalten keine Mehrwertsteuer, (Kleinunternehmerregelung)
(2) Domains, die als PREMIUM ausgewiesen werden, können bei der ersten Beantragung nur für eine Mindestlaufzeit von 5 Jahren registriert werden.
(3) TRENDpunkt kann diese Preise für noch nicht berechnete Entgelte mit einer Ankündigungsfrist von zwei Monaten mit Wirkung für das jeweils folgende Jahr ändern.
(4) Das erstmalige Domainentgelt wird unmittelbar nach dem Domainantrag in Rechnung gestellt und ist vor Konnektierung der Domain zu entrichten.
(5) Das Domainentgelt wird für die jeweils folgende Abrechnungsperiode im Voraus in Rechnung gestellt. Der Vertrag für die folgende Abrechnungsperiode kommt jeweils erst mit der Bezahlung der Gebühren zustande.
(6) Rechnungen der TRENDpunkt sind fällig innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. TRENDpunkt kann nach ihrer Wahl die Rechnungen entweder postalisch in Papierform oder per Email übermitteln.

> Weiter zur Seite 2 der Geschäftsbedingungen












Standard oder Premium?

Wenn nicht anders angezeigt, handelt es sich immer um "Standard"-Domains.

Diese Domains können ab einer Laufzeit von einem Jahr registriert werden.

Wird "Premium" angezeigt, ist die erste Registrierung nur ab 5 Jahren Laufzeit möglich.

Danach kann jährlich verlängert werden.

Beispiel: zeitung (.land.mv)

Die Jahresgebühr für Standard- und Premiumdomains bleibt dabei gleich.


Aktuelle News

13.03.2017 Rostock

Land.MV mit neuem Lizenznehmer und Preisreduzierung.

Ab sofort gibt es unsere Landesdomain für nur EUR 79,00 pro Jahr!


© 2017 - TRENDpunkt UG (haftungsbeschränkt), NL: Doberaner Str. 15, 18057 Rostock, Deutschland, (DE-MV, Mecklenburg-Vorpommern) - Webdesign by WEBelemente | Impressum |